Schwimmverband Rheinland e.V.

 

 

Die Sparte Wasserball ist bei uns im Verband auf dem absteigenden Ast. Außer dem Poseidon Koblenz und dem SSV Trier ist kein Verein bereit, etwas für diesen Sport zu tun. Nach meinem Ermessen liegt es nicht an Unkenntnis über den Sport, sondern einfach daran, dass kein Verein sich die Mühe macht, hier etwas zu investieren. Kinder im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, die einigermaßen schwimmen können, werden eher nach Hause geschickt, anstatt sie in eine andere Sparte zu integrieren. Wenn wir so weiter mit den Kids umgehen, wird auch der Schwimmsport früher oder später darunter leiden. Nachwuchsarbeit ist kein Zuckerschlecken das ist bekannt. Ich selbst spiele seit 1975 Wasserball in Trier und habe alle Sparten durchlaufen, von Schüler, Jugend, Auswahlmannschaften und habe das Interesse mit 48 Jahren noch nicht verloren.

 

Ich erneuere mein Angebot nochmals, dass ich zu den Vereinen fahre und sie über Wasserball aufkläre und ihnen helfe, eine Mannschaft, egal ob Jugend, Frauen oder Männer, aufzubauen. Gerne bin ich auch bereit, an den Bezirkssitzungen über Wasserball zu reden bzw. diesen Sport vorzustellen. Dass man eine Jugend aufbauen kann, beweist Koblenz, wo Oliver Zschenderlein und seine Tochter Lena seit Jahren Jugendarbeit machen, die auch Früchte trägt.

Sollte jemand noch Fragen zum Thema Wasserball haben, kann er mir gerne eine Mail schreiben unter der Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!